Neuer Kaufmännischer Direktor für das Franziskushospital Aachen

Zum 01.04.2017 hat Alexander Weisser den Dienst als Kaufmännischer Direktor des Franziskushospitals Aachen angetreten. Er folgt damit auf Georg Kohl, der das Haus Ende Dezember 2016 verlassen hatte.

Foto: Heribert Frieling

06.04.2017

Nach seinem Masterabschluss im Studiengang Health Policy, Economics and Management an der Maastricht University arbeitete Alexander Weisser im Bereich Controlling; zunächst im Luisenhospital, dann im Hospital zum Heiligen Geist GmbH & Co. KG. (Artemed Gruppe). Zuletzt verantwortete er als Kaufmännischer Direktor die strategische und operative Führung des St. Josef-Krankenhauses Linnich (CTW). Mit der Führung eines kleinen Krankenhauses der Grund- und Regelversorgung ist der gebürtige Aachener also bestens vertraut. „Kleine Häuser zeichnen sich durch ein Arbeitsumfeld aus, in dem Ziele dank der kurzen Wege schneller umgesetzt und Mitarbeiter individueller unterstützt und gefördert werden können. Es macht mir Freude, in einem solchen Arbeitsumfeld zu agieren, ehrgeizige aber realistische Ziele zu definieren und Maßnahmen zur Realisierung zu ergreifen“, betont der 33-Jährige.

Profitieren wird das Haus auch weiterhin von der engen Zusammenarbeit mit der Uniklinik RWTH Aachen, die das Franziskushospital zusammen mit der Marienhaus Unternehmensgruppe betreibt. Ein konkretes Beispiel für die gelebte Kooperation ist das im letzten Jahr gegründete interdisziplinäre universitäre Zentrum für Altersmedizin, das die Uniklinik RWTH Aachen und das Franziskushospital Aachen gemeinsam aufbauen. Darüber hinaus ist das Universitätsmedizinische Pneumologische Zentrum am Franziskushospital Aachen angesiedelt.